täglich von 8 bis 20 Uhr

Telefon: 0351 / 849 59 17

Großenhainer Straße 101
01127 Dresden

Manuelle Therapie



Manuelle Therapie in der physiotherapie 101
Zum Behandlungsbeginn erfolgt eine manualtherapeutische Diagnostik. Diese beinhaltet das Erfassen von Beschwerden und Störungen des gesamten Bewegungsapparates mit all seinen Strukturen wie Muskeln, Faszien, Bänder, Gelenke und Knochen. Das können Schmerzen, Strukturschäden, Mobilitäts-, Kraft-, Stabilitäts- und Koordinationseinschränkungen sein.
Da Störungen nicht ohne Ursache auftreten, ist es für den Therapieerfolg von entscheidender Bedeutung, ob es gelingt, Haltungs-, Bewegungs- und Verhaltensmuster zu erkennen, die das Auftreten und ggf. das Manifestieren der Beschwerden ermöglicht haben. Ohne diese Bemühung können wir nicht wirklich eine nachhaltige Veränderung in Richtung Gesundheit erwarten.

Im Rahmen der Behandlungsserie werden je nach individuellem Befund vor allem

      - entspannende, dehnende bzw. kräftigende Muskeltechniken
      - Gewebe korrigierende Faszientechniken
      - mobilisierende Gelenktechniken
      - stabilisierende, kräftigende und/oder die Koordination fördernde Übungen
durchgeführt.
Die Behandlung erfolgt meist als Kombination von passiven Anwendungen durch den Therapeuten und aktiven Übungen durch den Patienten unter Anleitung des Therapeuten.
Ein individuelles Hausübungsprogramm kann die Therapie maßgeblich unterstützen und wird von uns sobald es möglich ist angeboten.

Manuelle Therapie ist ein Teil der Manuellen Medizin
Die Manuelle Therapie ist der Teil der manuellen Medizin, der von Therapeuten durchgeführt werden darf, welche die Zusatzausbildung Manuelle Therapie mit mindestens 260 Stunden und einer erfolgreichen Abschlussprüfung absolviert haben. Die Anwendung passiver Manipulationstechniken von blockierten Gelenkstrukturen an der Wirbelsäule obliegt ausschließlich den in manueller Medizin ausgebildeten Ärzten.

Die Rahmenbedingungen für eine Manuelle Therapie
Die Manuelle Therapie gilt als ein physiotherapeutisches Heilmittel gemäß Heilmittelkatalog und kann durch den Arzt verordnet werden. Eine Kombination mit Ultraschall, Fango, Kryotherapie oder Elektrotherapie je nach Beschwerdebild kann für den Therapieerfolg durchaus günstig sein.
Ohne Verordnung und auch ohne vorherigen Arztbesuch bieten wir die Manuelle Therapie im Rahmen der HEILPRAKTISCHEN PHYSIOTHERAPIE an. Die Kosten trägt in diesem Fall nicht die Krankenkasse, sondern der Patient selbst.

Der erste Termin
In der Regel besteht der erste Termin aus einer ausführlichen Befundaufnahme. Wir bitten Sie herzlich, zu diesem Termin alle Ihnen vorliegenden Befunde (Röntgenbefunde, MRT-Befunde, Diagnosen bzw. Empfehlungen Ihrer Ärztin bzw. Ihres Arztes) mitzubringen.

Terminvereinbarung
Zur Terminabsprache können Sie uns persönlich vor Ort, telefonisch oder über unser KONTAKTFORMULAR erreichen.