täglich von 8 bis 20 Uhr

Telefon: 0351 / 849 59 17

Großenhainer Straße 101
01127 Dresden

 

Menschen im Netzwerk



arche noVa . Initiative für Menschen in Not
Seit 1992 ist arche noVa eine anerkannte gemeinnützige Dresdner Hilfsorganisation, die in über 15 Ländern Tausende von roten Brunnen bohrt, Trinkwasserqualität vor Ort kontrolliert, Wasserversorgungssysteme repariert oder aufbaut, Mikrokredite vergibt, Frauen ausbildet und Schulen aufbaut, Hygieneschulungen durchführt und jährlich über 1000 sächsische Schülerinnen und Schüler mit dem Bildungsprogramm "entwickelt-verwickelt" für die Probleme und Konflikte einer globalisierten Welt sensibilisiert.
Näheres unter http://www.arche-nova.org/



Target . Gezielte Aktionen für Menschenrechte
Initiiert und gelebt von Rüdiger Nehberg und Annette Nehberg-Weber
Näheres unter http://www.target-human-rights.com/



Andreas Altmann . Reporter und Schriftsteller
In seinen Büchern erzählt Andreas Altmann von seinen Reisen in ferne und nahe Länder, von menschlichem Denken, Tun und Sein. So beständig wie seine kompromisslose Beschreibung äußerer und innerer Zustände, ist auch seine Einladung zum selbstbestimmten Denken. Unabdingbar für ein freies Leben.
Eine Kostprobe aus Triffst du Buddha, töte ihn!:
„Auch deshalb fliege ich nach Indien: um jemanden zu suchen, der weder „Ungläubige“ durchlöchert noch Käsetonnen auf Müllhalden schleudert. Herrn Buddha. Einen, der cool mit anderen umging und Respekt vor dem zeigte, was wir heute Natur nennen, unsere Welt. Eben jenen, der meinen (unseren) Zynismus mit Gedanken und Ideen bremst, die möglicherweise dabei helfen, dem Wahn der Gegenwart behänder zu begegnen. ... Ich habe nicht einmal einen Plan A, nur die Absicht, im indischen Meer der 1,1 Milliarden den einen zu finden (die eine, auch gut), der Vertrauen verbreitet. Einen, in dessen Nähe ich klüger werde, vielleicht einsichtiger, vielleicht robuster im Umgang mit der Welt.“
Näheres unter: http://www.andreas-altmann.com/